Westernsattelgurte

    AlpenPad Pro Line Westernsattelgurt – Leder mit Filzunterseite
    Regulärer Preis
    $94.00
    Angebotspreis
    $94.00
    Regulärer Preis
    Stückpreis
    pro 
    AlpenPad Pro Line Westernsattelgurt – Lammfell
    Regulärer Preis
    $83.00
    Angebotspreis
    $83.00
    Regulärer Preis
    Stückpreis
    pro 

    Westernsattelgurte hier online kaufen

    Ein Westernsattelgurt dient dazu, den Westernsattel sicher auf dem Pferderücken zu halten. Der Gurt sorgt dafür, dass der Sattel während des Reitens nicht verrutscht oder rotiert.

    Ein Westernsattelgurt besteht in der Regel aus einem breiten Lederriemen, der oft mit Schnallen oder Rollenschnallen ausgestattet ist, um eine einfache Anpassung und Befestigung zu ermöglichen. Die Länge des Gurtes variiert je nach Pferd und Sattelgröße.

    Der Westernsattelgurt wird um den Bauch des Pferdes gelegt, etwa in der Mitte zwischen dem Ellenbogen und der Hinterhand. Er wird dann an beiden Seiten des Sattels eingehakt oder durch die dafür vorgesehenen Ringschnallen geführt. Nach dem Anlegen des Gurtes sollte dieser so festgezogen werden, dass der Sattel sicher auf dem Pferderücken liegt, jedoch ohne das Pferd einzuschränken oder unbequem zu machen.

    Ein gut angepasster Westernsattelgurt ist wichtig, um den Sattel stabil zu halten und Scheuerstellen oder Druckstellen zu vermeiden. Es ist ratsam, regelmäßig zu überprüfen, ob der Gurt während des Reitens fest sitzt und ob er sich im Laufe der Zeit nicht gelockert hat.

    Es gibt verschiedene Arten von Westernsattelgurten, wie zum Beispiel Neoprengurte oder Gurte mit Fellschutz, die zusätzlichen Komfort und Schutz bieten können. Die Wahl des richtigen Gurtes hängt von den individuellen Bedürfnissen des Pferdes und des Reiters ab.